Autokredit

So finanzieren Sie Ihr Fahrzeug richtig

Die Anschaffung eines Fahrzeugs zählt zu den häufigsten Anlässen für die private Kreditaufnahme in Deutschland.

Doch warum sind Bankkredite notwendig, wenn Händler mit Nullprozentfinanzierungen werben? Was unterscheidet einen Autokredit von einem gewöhnlichen Ratenkredit? Wann sind Ballonfinanzierungen die bessere Wahl? Und worauf kommt es beim Vergleich tatsächlich an?

Diese und weitere Fragestellungen sollen in diesem Beitrag erörtert werden.

Autokredite in Deutschland: Ein Marktüberblick

Rund jeder dritte neu angeschaffte PKW wurde im Jahr 2015 in Deutschland mit einem Kredit finanziert – inklusive Ballonfinanzierungen und Leasing. Zu diesem Ergebnis jedenfalls kommt die Studie „Konsum- und Kfz-Finanzierung 2015“ des Bankenfachverbands. Neufahrzeuge werden dabei häufiger finanziert als Gebrauchtwagen.

[caption id=”attachment_655” align=”alignright” width=”300”]onlinekredit_ts_autokredit_bfach_studie_i Marktstudie des Bankenfachverbands: Rund jeder dritte Neuwagen in Deutschland wurde 2015 mit einem Kredit finanziert.[/caption]

Autokäufer in Deutschland können zwischen verschiedenen Finanzierungsvarianten (Ratenkredit, Ballonfinanzierung, Leasing) wählen. Der Studie des Bankenfachverbands zufolge bevorzugen 71 % der Neuwagenkäufer und 83 % der Gebrauchtwagenkäufer dabei einen klassischen Ratenkredit. Ein erheblicher Teil der Käufer greift dabei auf Finanzierungsangebote von Händlern und Herstellern zurück.

Diese treten in Kooperation mit ihren Partnerbanken in Konkurrenz zu den freien Finanzierungsangeboten von Banken und Vermittlern, die in den Anschaffungsprozess nicht eingebunden sind. Sehr häufig nutzen Händler und Hersteller Finanzierungsangebote zur Absatzförderung.

[caption id=”attachment_656” align=”aligncenter” width=”712”]onlinekredit_ts_bfach_studie_ii Marktstudie des Bankenfachverbands: Autokäufer bevorzugen konventionelle Ratenkredite und nutzen Ballonfinanzierungen nur selten. Auffällig: Von den PKW-Käufern mit einer tatsächlich abgeschlossenen Finanzierung entscheiden sich sehr viel weniger für Leasing und sehr viel mehr für eine Ballonfinanzierung als von allen Befragten.[/caption]

Was unterscheidet einen Autokredit von einem Ratenkredit?

Achten Sie einmal darauf: Viele Banken rubrizieren in ihren Filialen und auf ihren Internetangeboten sowohl „Ratenkredite“ als auch „Autokredite“. In vielen Fällen unterscheiden sich weder die Konditionen noch die Vertragsunterlagen: Auch der so beworbene Autokredit ist ein gewöhnlicher Ratenkredit ohne Zweckbindung und Sicherungsübereignung. Da jedoch viele Kunden gezielt nach einem „Autokredit“ suchen, wird dieser auch angeboten – und sei es rein nominell.

Die beiden wesentlichen Unterscheidungsmerkmale zwischen „echten“ Autokrediten und Ratenkrediten sind die Zweckbindung und die Sicherungsübereignung des finanzierten Fahrzeugs. Wird eine Zweckbindung vereinbart, müssen Kreditnehmer das Darlehen zwingend für den Kauf eines Autos einsetzen. Viele Banken machen dabei Vorgaben im Hinblick auf Alter und Kilometerleistung des Fahrzeugs. Kreditnehmer müssen zumeist eine Kopie des Kaufvertrages an die Bank senden.

Die Sicherungsübereignung dient der Absicherung des Kredits: Der Käufer des Fahrzeugs übersendet der Bank die Zulassungsbescheinigung und ermöglicht dadurch bei Zahlungsverzug einen Zugriff auf das Fahrzeug. Theoretisch müsste eine solche Besicherung mit gelockerten Annahmekriterien und niedrigeren Zinssätzen im Vergleich zu konventionellen Krediten einhergehen. In der Praxis ist dieser Effekt jedoch überschaubar.

So legen Banken z. B. fest, dass der Kredit zunächst ausgezahlt wird und Darlehensnehmer den Kaufvertrag und die Zulassungsbescheinigung innerhalb von z. B. acht Wochen nach der Auszahlung einsenden müssen. Unterbleibt dies, wird ein geringfügig höherer Zinssatz angewandt. Es versteht sich von selbst, dass bei dieser Verfahrensweise die allgemeine Bonität des Kreditnehmers maßgeblich für die Zusage ist.

Die drei Varianten der Fahrzeugfinanzierung

Fahrzeuge können mit einem klassischen Annuitätendarlenhen („Ratenkredit“), mit einer Ballonfinanzierung oder mittels Leasing finanziert werden. Ballonfinanzierung und Leasing sind zwei Varianten mit großen Überschneidungen – vor allem im Hinblick auf den zeitlichen Verlauf der Zahlungsverpflichtungen des Kreditnehmers.

Bei einer Ballonfinanzierung wird nur ein Teil des anfänglich ausgereichten Nettokreditbetrages über die laufenden monatlichen Raten finanziert. Für den verbleibenden Teil – häufig etwa 40 % des Kreditbetrages – wird eine endfällige Schlussrate vereinbart.

Die Schlussrate entspricht in etwa dem kalkulierten Restwert des Fahrzeugs zum Zeitpunkt ihrer Fälligkeit. Dabei können, ähnlich wie bei Leasingverträgen, Nutzungsmerkmale wie z. B. die jährliche Kilometerleistung berücksichtigt werden. Kreditnehmer können die Schlussrate durch die Rückgabe bzw. den Verkauf des Fahrzeugs ablösen und dadurch von der sonstigen Finanzierung separieren. Alternativ kann die Schlussrate bar oder durch einen Ratenkredit abgelöst und das Fahrzeug übernommen werden.

Kurzum: Der im Fahrzeug gebundene Restwert wird nicht in die Tilgungsleistungen einbezogen wie bei Ratenkrediten, sondern über die gesamte Laufzeit finanziert. Dadurch fallen die monatlichen Raten deutlich niedriger aus. Im Gegenzug weist eine Ballonfinanzierung eine höhere Duration, d.h. eine längere durchschnittliche Ausleihdauer auf, was sich in den absoluten Zinskosten niederschlägt.

Rechenbeispiele für Ballonfinanzierung und Ratenkredit

Die Unterschiede zwischen Annuitätendarlehen („Ratenkredit“) und Ballonfinanzierung sollen anhand einiger Rechenbeispiele deutlich gemacht werden. Beispiel I: Ein Fahrzeug mit einem Anschaffungspreis von 25.000 € soll ohne Anzahlung über eine Laufzeit von drei Jahren finanziert werden. Zur Wahl stehen zwei Varianten.

_Variante I: Der Ratenkredit mit voller Tilgung _

  • Nettokreditbetrag: 25.000 €

  • Effektivzins: 4,99 %

  • Laufzeit: 36 Monate

  • Inkludierte Versicherungen: Keine

  • Monatsrate: 748

  • Schlussrate: Keine

  • Gesamtbetrag: 26.928 €

  • Zinsen: 1.928 €

Bei dieser Variante handelt es sich um einen klassischen Ratenkredit mit gleich bleibenden Monatsraten und ohne Schlussrate. Die Monatsraten fallen relativ hoch aus. Dafür ist der Kreditnehmer am Ende der Laufzeit im Besitz des Fahrzeugs. Ökonomisch betrachtet wird mit der Kreditrate somit Gebrauchsvermögen angeschafft. Dessen Höhe entspricht dem Restwert des Fahrzeugs am Finanzierungsende und hängt damit auch von der Kilometerleistung und weiteren Faktoren ab.

_Variante II: Die Ballonfinanzierung mit Schlussrate _

  • Nettokreditbetrag: 25.000 €

  • Effektivzins: 4,99 %

  • Laufzeit: 36 Monate

  • Inkludierte Versicherungen: Keine

  • Monatsrate: 437 €

  • Schlussrate: 12.500 €

  • Gesamtbetrag: 28.232€

  • Zinsen: 3.232 €

Die Ballonfinanzierung mit endfälliger Schlussrate ermöglicht eine deutliche Reduzierung der Monatsrate um ca. 42 % im Vergleich zum Annuitätendarlehen. Die Finanzierungsstruktur setzt den im Fahrzeug gebundenen Restwert während der eigentlichen Kreditlaufzeit frei und entlastet Kreditnehmer durch einen geringen Kapitaldienst.

Die Freisetzung des Restwerts durch seine endfällige Ablösung führt dazu, dass der Kreditzins für die Schlussrate während der gesamten Laufzeit anfällt. Diese längere durchschnittliche Ausleihdauer führt zu einem Anstieg der Zinskosten (Gesamtbetrag abzüglich Nettokreditbetrag) um ca. 68 % bzw. 1.304 € über die gesamte Laufzeit hinweg. Pro Monat entspricht das zusätzlichen Zinskosten in Höhe von 36,22 €.

Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten

Die beiden vorangegangenen Rechenbeispiele machen deutlich, worin sich Ratenkredit und Ballonfinanzierung unterscheiden: Ratenkredite sind mit einer höheren Monatsrate verbunden, Ballonkredite gewähren gegen absolut betrachtet höhere Zinskosten einen Aufschub eines großen Teils der Zahlungsverpflichtungen. Letztlich handelt es sich bei einer Ballonfinanzierung um eine Teilstundung, die in aller Regel mit dem finanzierten Kfz besichert wird.

Es sei deutlich gesagt, dass die höheren Zinskosten einer Ballonfinanzierung diese nicht disqualifizieren. Die Zinskosten sind der Preis für die Freisetzung der Liquidität während der Laufzeit. Wird die Schlussrate mit dem Verkauf bzw. der Rückgabe des Fahrzeugs abgedeckt, reduzieren sich die Zahlungsverpflichtungen des Kreditnehmers de facto auf den Teil des Fahrzeugwertes, der durch Wertminderung tatsächlich in Anspruch genommen wird.

_Vorteile eines Ratenkredits _

  • _Konstante Monatsraten, keine hohe Schlussrate am Ende _

  • _Niedrige Zinskosten durch lineare Tilgung _

  • Fahrzeug wird vollständig erworben

  • _Restwert kann als Anzahlung für ein Folgefahrzeug genutzt werden _

_Nachteile eines Ratenkredits _

  • _Hohe Monatsraten, da gesamter Kreditbetrag getilgt werden muss _

  • _Restwert des Fahrzeugs ist unsichere Größe _

_Vorteile einer Ballonfinanzierung _

  • _Niedrige Raten während der Laufzeit _

  • _Kreditnehmer tilgen nur tatsächliche Wertminderung _

  • _Häufig Rücknahmevereinbarung und damit Absicherung des Restwertes _

  • _Schlussrate kann in aller Regel durch Verkauf o. Rückgabe des Fahrzeugs finanziert werden _

 _Nachteile einer Ballonfinanzierung _

  • _Hohe Schlussrate _

  • _Bei stärkerer Inanspruchnahme des Fahrzeugs drohen Nachzahlungen bzw. kann die Schlussrate womöglich nicht durch Rückgabe/Verkauf des Fahrzeugs gedeckt werden _

  • _Die Zinskosten fallen durch die höhere Duration des Kredits höher aus _

Vorteile gegenüber einer Händlerfinanzierung

Ein klassischer Bankkredit bietet gegenüber Händlerfinanzierungen mehrere Vorteile:

  • Käufer treten als Barzahler auf und erhalten höhere Rabatte

  • Auf „Komplettpakete“ mit oft minderwertigen Versicherungen kann verzichtet werden

  • Beim Folgekauf besteht deutlich mehr Wahlfreiheit

Zu den größten Konkurrenten von Banken und Vermittlern im Geschäft mit Autokrediten gehören Kfz-Händler- und Hersteller. Diese werben häufig mit optisch unschlagbaren Konditionen: 0 % Effektivzins für 36 Monate Laufzeit sind keine Seltenheit. Händlerfinanzierungen dienen der Absatzförderung und erleichtern Herstellern die Kundenbindung sowie den Verkauf von Zusatzprodukten wie Kfz-Schutzbriefen. Bei genauerer Betrachtung halten die Angebote aber selten, was sie versprechen.

Dazu ein Rechenbeispiel mit marktüblichen Werten. Ein Händler bietet für einen Neuwagen aus seinem Sortiment über die Hausbank des Herstellers eine Kfz-Finanzierung mit 36 Monaten Laufzeit zu 0 % Zinsen an. Der Kaufpreis beträgt 20.000 €, die Monatsrate somit 555,56 €.

_Rechenbeispiel: Schon bei 5 % Rabatt sind Barzahler die Gewinner _

Rechnen Sie unbedingt nach, bevor Sie ein solches Angebot wahrnehmen. Verdeutlichen Sie sich, dass Autohersteller, Händler und Hausbank des Herstellers kooperieren: Der Verzicht auf Zinsen an der einen Stelle kann an  anderer  Stelle wieder kompensiert werden  - an den Gesamtkosten ändert sich dann nichts, sondern lediglich an deren Zusammensetzung.

Die entscheidende Frage bei einem Händlerangebot wie oben skizziert lautet: Wie hoch müsste ein nur für Barzahler erzielbarer Rabatt auf den Kaufpreis ausfallen, damit die Finanzierung mit einem klassischen Kredit zu identischen Gesamtkosten möglich ist?

Die Antwort: Nehmen Sie einen Kredit zu einem Effektivzins von 3,95 % auf, lässt sich mit 20 Monatsraten zu jeweils 555,56 € ein Nettokreditbetrag von 18.866 € finanzieren. Das bedeutet, dass ein zusätzlicher Rabatt in Höhe von 1.134 € bzw. 5,67 % ausreicht, um den Verzicht des Händlers auf Zinsen vollständig zu neutralisieren. Gegenwärtig lässt der Automarkt Rabatte in deutlich größerem Umfang zu.

  • Verhandlungsvorteil I: Händler kennen das Budget von Barzahlern nicht

  • Verhandlungsvorteil II: Händler investieren mehr in mögliche Folgegeschäft

  • Verhandlungsvorteil III: Der Spielraum des Händlers ist größer

Ihre Chancen auf Preisnachlässe sind als Barzahler (in diese Kategorie fallen Sie mit einem dem Händler nicht bekannten Kredit) aus mehreren Gründen deutlich größer. Erstens kennt der Händler ihr Budget nicht, was ich in Verhandlungen im Zweifel dazu bewegen wird, alle Spielräume zu nutzen. Lassen Sie hingegen durchblicken, dass Sie das Fahrzeug mit einem hausinternen Kredit finanzieren möchten, wird der Händler im Zweifel davon ausgehen, dass 20 € oder 50 € mehr oder weniger pro Monat den Kauf nicht verhindern. Bei Barzahlern mit einem fixen Budget verhält sich das anders.

Zweitens sind die Vergütungs- und Provisionsstrukturen zwischen Händler und Hersteller zu berücksichtigen. In vielen Konstellationen fällt die Provision für den Händler geringer aus, wenn für den Kauf die Absatzinstrumente des Herstellers genutzt werden. Dieser reduziert damit seine Vertriebskosten. Mit der Gewinnmarge wächst auch der Verhandlungsspielraum des Händlers.

Drittens kann Ihnen der Händler auch im Hinblick auf zukünftige Autokäufe nicht in die Karten schauen. Wenn Sie sich für eine Händlerfinanzierung entscheiden, müssen Sie vor Ort Angaben zu Einkommen und Beruf machen und einer Bonitätsprüfung zustimmen. Für den Händler ist dann möglicherweise absehbar, dass Ihr Budget für Autokäufe nach dem anstehenden Kauf für Jahre erschöpft ist. Er wird deshalb keine Bemühungen im Hinblick auf Folgegeschäfte unternehmen. Treten Sie als Barzahler auf und bleiben ihre weiteren Pläne unbekannt, „investiert“ der Händler womöglich mehr.

Besondere Versicherungen und ihr Nutzen

Die meisten Banken bewerben neben klassische Restschuldversicherungen auch spezielle Fahrzeugversicherungen, die mit einer Kfz-Finanzierung kombiniert werden können und den Versicherungsschutz von Voll- und Teilkasko ergänzen sollen. In den meisten Fällen sind derlei Policen nicht notwendig.

Zu den am häufigsten angebotenen Policen zählen Differenzwertversicherungen, die bei Diebstahl oder Totalschaden des Fahrzeugs die Differenz zwischen Neuwert und Zeitwert (der von der Kaskoversicherung im Schadensfall erstattet wird) leisten. Die meisten Kaskoversicherungen sehen mittlerweile eine Versicherung zum Neuwert in den ersten 6-12 Monaten nach dem Vertragsabschluss vor. Sowohl bei Ratenkrediten als auch bei Ballonfinanzierungen sollte die Tilgung den Zeitwertlust übersteigen.

Ablauf und Inhalt der Sicherungsübereignung

Zur Sicherungsübereignung übersendet der Kreditnehmer die Zulassungsbescheinigung („Fahrzeugbrief“) an die Bank und schließt mit dieser zusätzlich einen Sicherungsübereignungsvertrag ab. Dieser umfasst zumeist ca. zwei Seiten und regelt Rechte und Pflichten der beiden Vertragsparteien. Zur Veranschaulich seien nachfolgend Auszüge aus einem Vertrag zur Kfz-Sicherungsübereignung der Postbank AG zitiert:

**_„Die Übergabe des Sicherungsgutes an die Bank wird dadurch ersetzt, dass die Bank dem Sicherungsgeber das Sicherungsgut leihweise überlässt. Soweit Dritte unmittelbaren Besitz am Sicherungsgut erlangen, tritt der Sicherungsgeber bereits jetzt seine bestehenden und künftigen Herausgabeansprüche an die Bank ab.“ _** **_„Der Sicherungsgeber hat das Sicherungsgut in ordnungsgemäßem und betriebsfähigem Zustand zu halten und insbesondere die notwendigen Reparaturen sachgerecht durchführen zu lassen. Der Sicherungsgeber hat die Wartungs-, Pflege- und Gebrauchsempfehlungen des Lieferanten bzw. des Herstellers zu befolgen.“_** **_„Der Sicherungsgeber trägt alle das Sicherungsgut betreffenden Gefahren, Haftungen, Steuern, Abgaben und sonstigen Lasten, auch soweit sie aus dem Betrieb des Sicherungsgutes herrühren. Der Sicherungsgeber ist verpflichtet, die Bank von allen Verbindlichkeiten zu befreien, die ihr als Eigentümerin des Sicherungsgutes etwa erwachsen sollten.“_**

Die Passagen machen deutlich, dass die Bank nach einer Sicherungsübereignung Eigentümerin des Fahrzeugs ist. Gleichwohl trägt der Kreditnehmer die  Hauptverantwortung im Zusammenhang mit Instandhaltung, Versicherung und Besteuerung.

 

Kriterien im Vergleich

_Barwert statt Zinssatz vergleichen _

Viele Käufer wissen im Vorfeld der Anschaffung nicht genau, ob ein Ratenkredit oder eine Ballonfinanzierung besser zu den eigenen Vorstellungen passt. Der Vergleich von Finanzierungen mit unterschiedlicher zeitlicher Struktur kann nicht sinnvoll anhand des Effektivzinssatzes erfolgen. Besser geeignet ist der Barwert, der sich mit geeigneten Rechentools sehr einfach ermitteln lässt.

Der Barwert wird auch als Gegenwartswert bezeichnet und gibt an, welchen Wert Zahlungsströme der Zukunft in der Gegenwart besitzen. Im Fall einer Kreditaufnahme ist ein niedriger Barwert günstig für Kreditnehmer. Soll ein Annuitätendarlehen mit einer Ballonfinanzierung verglichen werden und die Entscheidung rein „finanzmathematisch“ getroffen werden, muss nach dem Angebot mit dem niedrigsten Barwert gesucht werden.

_Niedriger Effektivzins _

Wurde die Entscheidung für eine der möglichen Finanzierungsvarianten getroffen, müssen die verschiedenen Anbieter in dieser Kategorie untersucht werden. Die Zahl der am Markt feilgebotenen Annuitätendarlehen ist um ein Vielfaches größer als jene der Ballonfinanzierungen, was letztere zu einem einfachen, aber mangels Wettbewerbsdruck nicht immer optimalem Vergleichsobjekt macht.

Werden jeweils entweder Ballonfinanzierungen oder Ratenkredite betrachtet, ist der Effektivzins das wichtigste Vergleichskriterium: Erhebt eine Bank einen deutlichen Zuschlag im Vergleich zu einem Konkurrenten, muss die Differenz durch Vorteile an anderer Stelle zu rechtfertigen sein. Das durch den BGH ausgesprochene Verbot von pauschalen Bearbeitungsgebühren gilt im  Übrigen auch für Autokredite mit und ohne Sicherungsübereignung.

_Kostenlose Sonderzahlungen _

Die entscheidende Frage ist nicht, ob das vertraglich eingeräumte Recht zu kostenlosen Sonderzahlungen ein Positivmerkmal im Vergleich darstellt oder nicht. Die entscheidende Frage ist vielmehr, ob Sonderzahlungen im Zweifel einen höheren Zinssatz rechtfertigen können: Wer erfahrungsgemäß nur sehr selten ein neues Fahrzeug anschafft und den aufgenommenen Kredit mit großer Wahrscheinlichkeit nicht frühzeitig ablösen muss, sollte im Zweifel einem niedrigeren Zinssatz den Vorzug vor kostenlosen Sonderzahlungen geben.

Schnelle Bearbeitung: Am besten mit VideoIdent und Blitzüberweisung

Eine zügige Bearbeitung ist vor allem für Käufer von Gebrauchtwagen wichtig, die schnell „Nägel mit Köpfen machen“ möchten, um ein im Raum stehendes Angebot wahrnehmen zu können. Banken garantieren die Zeitspanne zwischen Antragseingang und Auszahlung nicht verbindlich; auch die rein werbliche Zusage einer „schnellen Auszahlung“ ist meist wenig konkret. Es gibt aber zuverlässige Anhaltspunkte.

Eine schnelle Bearbeitung wird durch die elektronische Entgegennahme von Dokumenten (Kreditvertrag, Einkommensnachweise, Kontoauszüge) begünstigt, weil die Postlaufzeiten entfallen. Manche Banken senden Kreditanträge noch auf dem Postweg zu, andere stellen ihren Kunden einen Dokumentenupload oder ähnliche Funktionen zur Verfügung und verzichten ganz auf Originaldokumente.

Beschleunigend wirkt darüber hinaus eine Identitätsprüfung mittels VideoIdent-Verfahren, das immer mehr Banken als Option anbieten. Dabei legitimiert sich der Darlehensnehmer in einer Video-Konferenz durch seinen Personalausweis oder ein anderes Dokument. Der Gang zur Post zwecks Postident-Verfahren und die damit verbundene Wartezeit bis zur Übermittlung der Nachweise an die Bank entfallen dadurch.

Nach der internen Freigabe des Kredits durch die Bank wird der Kreditbetrag bei einigen Banken noch am selben Tag, bei anderen innerhalb der nächsten 2-3 Werktage angewiesen. Einige Banken bieten – zumeist gegen eine zusätzliche Gebühr in der Größenordnung von 20-50 € - Auszahlungen mittels Blitzüberweisung an. Dabei wird der Betrag dem Empfänger noch am selben Tag gutgeschrieben. Im bislang seltenen Idealfall erfolgt die Gutschrift noch am Tag der Antragstellung – die Targobank etwa hat ein solches Verfahren für einen Teil ihrer Kredite im Privatkundengeschäft entwickelt.

_Sicherungsübereignung und Zweckbindung _

Wird ein Autokredit mit einer Zweckbindung ausgezahlt und/oder muss das Fahrzeug als Sicherheit übereignet werden, sollte sich dies in den Annahmekriterien und/oder den Finanzierungskonditionen niederschlagen. Schließlich sichert sich die Bank die Eigentumsrechte an dem Fahrzeug und reduziert damit ihr effektives Ausfallrisiko. Ein Rabatt auf die Zinskosten ist insbesondere angebracht, wenn die Annahmekriterien völlig unabhängig von der Sicherungsübereignung eine ausreichende persönliche Bonität voraussetzen.

_Konditionen von Zusatzversicherungen _

Wird eine Kfz-Finanzierung mit Versicherungen kombiniert, können deren Prämien die Höhe der Zinszahlungen durchaus erreichen oder übersteigen. Allein deshalb ist ein Blick in die Versicherungsbedingungen dringend empfehlenswert. Für Restschuldversicherungen gilt z. B. dass Kreditnehmer besser Versicherungsnehmer als versicherte Person (Gruppenversicherung) sind und dass die Police monatlich ohne Abzug von Stornokosten kündbar sein sollte. Auch ein Blick auf Leistungsausschlüsse, Karenzzeiten und ggf. die Eignung der Versicherung für Selbständige ist empfehlenswert.

_Gestaltungsmöglichkeiten und Modalitäten der Schlussrate _

Ballonfinanzierungen sind häufig mit einer für den Kreditnehmer optionalen Rücknahmevereinbarung verbunden: Das Fahrzeug kann zur Abdeckung der Schlussrate in Zahlung gegeben werden – der dabei ausgezahlte Restwert wird ggf. um den Wert zusätzlicher Kilometerleistungen und andere wertmindernde Faktoren gekürzt. Alternativ dazu steht Kreditnehmern die Zahlung der Schlussrate in bar und die Übernahme des Fahrzeugs offen. Die Rücknahmevereinbarung sollte fair gestaltet sein und z. B. auf überhöhte Abschläge für überschrittene Kilometer verzichten.

Autokredit ohne SCHUFA

Autokredite ohne SCHUFA sind auf dem deutschen Markt nicht wesentlich einfacher erhältlich als konventionelle Ratenkredite ohne SCHUFA. Ähnlich wie beiden fördern einschlägige Suchanfragen im Internet zwar eine große Zahl von Versprechungen zutage, die aber nur selten mit entsprechenden Angeboten untermauert werden. Die Kernfrage lautet: Gibt es Banken, die Kfz-Kredite ohne SCHUFA ermöglichen und ganz oder weitgehend auf eine Bonitätsprüfung verzichten?

Ja, diese Banken gibt es. Es handelt sich allerdings nicht um die Institute aus der ersten Reihe, sondern um kleine Anbieter, die sich häufig auf dieses Teilsegment spezialisiert haben. Dass Fahrzeuge sich ab einem bestimmten Mindestwert als Kreditsicherheit eignen, wird auch durch die Angebote von Kfz-Leihhäusern belegt. Die Konditionen von Bankkrediten mit Fahrzeugbesicherung sind mit denen der Pfandleiher durchaus vergleichbar.

Eine Anfrage bei Peer2Peer-Kreditmarktplätzen kann einen Versuch wert sein: Einige Plattformen haben eine eigenständige Kategorie für Kredite mit Kfz-Besicherung entwickelt. Im besten Fall finden sich trotz negativer SCHUFA-Einträge und/oder eines knappen Haushaltsbudgets genügend Investoren. Allzu niedrige Zinssätze sollten Kreditnehmer aber auch hier nicht erwarten. Generell gilt: Je höher die Anzahlung und je neuwertiger das Fahrzeug, desto größer ist die Chance auf Annahme des Gesuchs.

Fazit

Fahrzeugfinanzierungen bei Banken sind günstiger als die rein optisch attraktiven Händlerfinanzierungen, weil Käufer nicht in das Korsett von Paketleistungen geschnürt werden und deutlich höhere Rabatte aushandeln können. Kreditnehmer können zwischen klassischen Ratenkrediten und Ballonfinanzierungen mit Schlussrate wählen – letztere schafft gegen etwas höhere Zinskosten viele Freiräume. Im Vergleich kommt es nicht nur auf den Effektivzins an – auch die Konditionen für Sicherungsübereignung und Rücknahme des Fahrzeugs sind relevant.