Über Uns

Onlinekredit.com entstand in seiner heutigen Variante im Sommer 2015 durch einen Zusammenschluss innerhalb von Netzwerken aus dem Finanz- und IT-Sektor. Das Ziel des Projekts: Onlinekredit.com soll zu einer der ersten Adressen für Online Kredite im deutschsprachigen Internet werden.

Die Zukunft des Kreditgeschäfts findet online statt: Jeden Tag wächst der Marktanteil der via Internet aufgenommenen Kredite ein kleines Stück weiter. Mit dem Vertragsabschluss verlagern sich auch Kreditvergleich und Beratung mehr und mehr ins Netz. Die größten Gewinner dieses Prozesses werden Kreditnehmer sein. Onlinekredit.com versteht sich als Teil dieses Prozesses.

Onlinekredit.com setzt bei der Funktionsweise des Kreditmarktes an

Um unsere Herausforderung zu verstehen zunächst ein wenig Theorie. In einem Wettbewerbsmarkt wie dem deutschen Kreditgeschäft sind zwei Parteien und ein Katalysator notwendig, um ein effizientes Ergebnis zu produzieren.

Die beiden Parteien sind Bank und Kreditnehmer, der Katalysator ist der Informationsfluss, der im Fall von Konsumentenkrediten vor allem Kreditnehmern erst die Möglichkeit einräumt, einen Kredit zu angemessenen (=effizienten) Konditionen zu erhalten. Kreditnehmer suchen in diesem Modell der Lehrbuch-Ökonomie nach dem besten Angebot und nehmen es wahr.

Die Realität ist eine andere – und zwar nicht nur in der „realen Welt“, sondern auch online. Der Vergleich verschiedener Kredite von Filialbanken stellt schon räumlich und zeitlich eine so große Hürde dar, dass die Katalysatorfunktion stark eingeschränkt ist. Das Internet kann die Hürden auf ein Minimum reduzieren, tut dies aber keinesfalls automatisch.

Kredite sind im Internet günstiger – aber nicht automatisch

Worauf stoßen Sie, wenn Sie im Internet nach einem „Kredit“ suchen? Wenn Sie die werblichen Anzeigen bei Google und Co. überspringen, stoßen Sie zu einem erheblichen Teil auf die Internetauftritte von Banken, Sparkassen sowie Anbietern, die es mit verschiedenen Strategien für üblicherweise sehr kurze Zeit in die vorderen Ränge der Suchergebnisse geschafft haben und z. B. „schufafreie“ Kredite anbieten.

Auch etwa ein halbes Dutzend sehr großer Vergleichsportale wird bei Internetsuchen häufig gefunden. Das Problem dieser Portale aus der Perspektive des Endkunden ist der Wettbewerb der Portale untereinander, der Schaufenster-Zinsen geradezu herausfordert und durch gekonnt im Hintergrund verborgene Annahmequoten Enttäuschungen am laufenden Band produziert.

Vergleichsportale dieser Art haben in den letzten Jahren ein „Eigenleben“ entwickelt und stellen nicht mehr Kredite und Kreditnehmer, sondern sich selbst in den Mittelpunkt.

Vorwärts zu den Wurzeln: Die DNA eines Online Kredits

Onlinekredit.com hat es sich zum Ziel gesetzt, Online Kredite auf ihre genuine DNA zu reduzieren und alle „Störfaktoren“ auf ein Minimum zu reduzieren. Verbraucher können anhand der Datenbanken und Rechentools sehr schnell ermitteln, welche Bank die günstigsten Konditionen bietet – und bei allen Vergleichsbemühungen ihre eigenen Voraussetzungen als notwendige Bedingung definieren.

Das macht uns im Wettbewerb um den niedrigsten Phantasiezins schwächer, trägt aber zu einem effizienten Vergleichsprozess bei.

Begleitend zu unseren tagesaktuellen Datenbanken stellen wir allen Besuchern von Onlinekredit.com ebenso Themen-Specials, ein Magazin mit interessanten Ratgebern, Zinsprognosen und aktuelle Meldungen zu Produktneuerungen zur Verfügung.

Wir glauben, dass unsere Nutzer mit diesem Rüstzeug sehr viel besser auf eine anstehende Entscheidung vorbereitet werden als mit einem standardisierten Beratungsgespräch bei irgendeiner Bank.

Auf Onlinekredit.com gibt es nicht nur Zinssätze, sondern Kredite

Die Macher hinter Onlinekredit.com verfügen über langjährige Erfahrung im Finanz- und IT-Sektor und verantworteten u.a. Vertrieb, Marketing und Portalmanagement.

Wir erkennen den Trick hinter einem Werbeversprechen oft genug schon an den Details eines Slogans, den Standardeinstellungen eines Rechentools oder der Platzierung eines Angebots im Wettbewerb. Die Angebote von Banken und Vermittlern gelangen nie ungefiltert in unsere Datenbanken, sondern nur im Kontext aller relevanten Informationen.

Was das konkret bedeutet? Wirbt eine Bank mit einem auffällig niedrigen Zinssatz, berücksichtigen wird die zwangsläufig sehr niedrige Annahmequote und verweigern dem Schaufenster-Zinssatz damit eine prominente Position in unserer Datenbank.

Bedeutet „bonitätsunabhängig“, dass die Ablehnung des ersten Antrags und die Eingabe eines zweiten Angebots mit höherem Zinssatz die Regel sind, weisen wir unsere Kunden darauf hin und nennen ggf. auch den zweiten Zinssatz. Weitere Beispiele? Machen Sie doch die Probe aufs Exempel!